Die häufigsten Fragen zur ViShare Energy Community

Können wir Ihnen helfen? Rufen Sie uns an!

Mo - Do: 9 - 17 Uhr | Fr: 9 - 13 Uhr

1. Allgemeines

Wer ist mein Vertragspartner?

Ihr Vertragspartner für die Stromtarife innerhalb der ViShare Energy Community ist Energy Market Solutions GmbH (im Folgenden EMS), eine Beteiligung der Viessmann Group. Das Unternehmen mit Sitz in Berlin wurde 2016 gegründet und ist unter anderem auf die Entwicklung von intelligenten, grünen und günstigen Stromprodukten spezialisiert. Gemeinsam treiben wir die Energiewende in den Branchen Strom, Wärme und Mobilität voran. Alle vertragsrelevanten Dokumente erhalten Sie direkt von der EMS, die auch Ansprechpartner für Ihre Fragen rund um die Strombelieferung in der ViShare Energy Community ist.

Unter welchen Voraussetzungen kann ich Teil der ViShare Energy Community werden?

Sie werden Teil der ViShare Energy Community, indem Sie einen der ViShare Stromtarife abschließen, Vertragspartner ist dabei die Energy Market Solutions GmbH. Um die Vorteile von ViShare Pro zu genießen, benötigen Sie ein System aus dem Viessmann Lieferprogramm bestehend aus a) Photovoltaikanlage und Stromspeicher oder b) Photovoltaikanlage, Stromspeicher und Wärmepumpe oder c) Brennstoffzelle oder d) Brennstoffzelle und Stromspeicher mit jeweils mindestens einem der folgenden Viessmann Produkte: Vitovolt, Vitovalor PT2/PA2, Vitocharge oder Vitocal. Für den Abschluss von ViShare Pro ist außerdem ein Energy Management System (ViCare oder GridBox) erforderlich. Eine detaillierte Auflistung finden Sie im Abschnitt 3.

Wie erhalte ich eine individuelle, kostenfreie und unverbindliche Beratung?

Rufen Sie einfach unter +49 (0) 6452 70-806642 an (Mo - Do: 9 - 17 Uhr | Fr: 9 - 13 Uhr). Um eine Preisindikation zu bekommen, können Sie mithilfe des Tarifrechners einen Beitrag berechnen und ein Angebot einholen.

2. Verbrauch & Abrechnung

Wie ermittle ich meinen bisherigen Stromverbrauch?

Am einfachsten ist, wenn Sie in Ihrer letzten Stromrechnung nachschauen, wie viel Strom Sie im Abrechnungszeitraum verbraucht haben. Gegebenenfalls sollten Sie die Menge dann noch auf ein ganzes Jahr hochrechnen. Wenn Sie noch keine Rechnung haben, in der Sie nachschauen können oder sich die Personenzahl in Ihrem Haushalt geändert hat, können Sie im Tarifrechner einstellen, wie viele Personen aktuell in Ihrem Haushalt leben. Wir greifen dann auf übliche Durchschnittswerte in einem normalen deutschen Haushalt zurück. 

Zu welchem Termin werden meine Teilzahlungsbeträge fällig?

Sowohl die Höhe der Teilzahlungsbeträge als auch die Fälligkeitstermine werden Ihnen detailliert in Ihrer Vertragsbestätigung mitgeteilt.

Wieso wurde mein Zählerstand geschätzt?

Um Ihre Verbrauchsabrechnung erstellen zu können, benötigen wir einen Zählerstand zum Stichtag. Wenn Ihr Netz- oder Messstellenbetreiber keinen Zählerstand ablesen konnte und Sie uns Ihren Zählerstand auch nicht in irgendeiner anderen Form mitgeteilt haben, wird der Verbrauch vom Netzbetreiber maschinell errechnet. Basis für diese Schätzung ist der Vorjahresverbrauch oder der typische Verbrauch eines ähnlichen Kunden.

Wie werden meine monatlichen Teilzahlungsbeträge berechnet?

Die Teilzahlungsbeträge werden auf Basis des von Ihnen mitgeteilten Jahresverbrauchs und der sich daraus ergebenden voraussichtlichen jährlichen Stromkosten ermittelt, indem diese Gesamtkosten auf 12 monatliche Beträge „verteilt“ werden.

Kann ich meine monatlichen Teilzahlungsbeträge ändern?

Ja, in Ausnahmefällen können Sie den Teilzahlungsbetrag im Kundenportal ändern. Das kann sinnvoll sein, wenn sich z.B. die Personenzahl in Ihrem Haushalt verändert hat. Wenn die Änderung der Teilzahlungsbeträge mehr als 20% betragen soll, bitten wir Sie, direkt mit uns Kontakt aufzunehmen. Zum Kundenportal gelangen Sie hier: https://portal.vishare-strom.de/kunden/

Welche Zahlungsmöglichkeiten habe ich in der ViShare?

Grundsätzlich bieten wir Ihnen die Möglichkeit, bequem per Lastschrift zu zahlen. Falls Sie die Zahlung per Überweisung bevorzugen, können Sie die Zahlungsart schon vor Zahlung des ersten Teilzahlungsbetrags in Ihrem Kundenportal ändern.

Was muss ich tun, wenn ich umziehe?

Teilen Sie der EMS nach Möglichkeit bis sechs Wochen vor Ihrem Umzug einfach im Kundenportal mit, zu welchem Datum Sie Ihre aktuelle Lieferstelle abmelden wollen. Sie werden dann automatisch auf die Seite geleitet, auf der Sie Ihre neue Lieferstelle anmelden können. Das war’s schon. Selbstverständlich behalten Sie Ihre Kundennummer und können auch Ihr Kundenportal mit den bekannten Zugangsdaten weiter nutzen.

Welche Kündigungsfristen habe ich?

Es besteht keine Mindestvertragslaufzeit. Ihr Vertrag ist mit einer Frist von einem Monat zum Monatsende kündbar. 

2.1 Ablesung

Wer liest meinen Zähler ab?

Grundsätzlich können Sie Ihren Zähler selbst ablesen und den Wert im Kundenportal eingeben. Dennoch findet eine jährliche Ablesung durch den Netzbetreiber bzw. Messstellenbetreiber statt. Detaillierte Informationen finden Sie in den AGB.

Wo finde ich meinen Zähler und wie erkenne ich die Zählernummer?

Der Zähler befindet sich meist entweder in Ihrer Wohnung oder im Keller. Wenn Sie sich nicht sicher sind, fragen Sie Ihre Hausverwaltung oder den Hausmeister. Die Zählernummer befindet sich direkt auf dem Zählergehäuse als aufgedruckte Zahl. Bei einem Umzug finden Sie die Zählernummer und den Startzählerstand meistens auf dem Übergabeprotokoll.

3. ViShare Pro

Welche Vorteile habe ich durch den ViShare Pro Tarif?

Mit dem ViShare Pro Tarif von der Energy Market Solutions (im Folgenden EMS) sind Sie ein wichtiger Kunde der ViShare Energy Community: Als so genannter Prosumer beziehen Sie Strom, speisen aber erneuerbaren Strom ein. Damit gestalten Sie Ihre eigene Energiewende und profitieren von folgenden Vorteilen:

  • 100% Transparenz über Energie- und Kosteneffizienz mit der ViShare Pro Quartalsinspektion für Ihre Energiekosten
  • Sicherheit durch den jährlichen Verbrauchspuffer für Ihre Bezugsanlagen
  • Entspannte Abwicklung: Keine Diskussionen, keine Verrechnungen mit Ihrem Netzbetreiber: Wir sammeln die Einspeiseerlöse für Sie ein und verrechnen Sie im Rahmen Ihrer ViShare Pro Anlagen.


Mit ViShare Pro erhalten Sie ein perfekt abgestimmtes Energiesystem aus einer Hand mit integrierter Abwicklung von Erzeugung, Verbrauch und Einspeisung zum festen monatlichen Preis. In ihm spiegelt sich der Wert Ihres Systems wieder, Sie kennen damit genau die laufenden Kosten (oder gar Erträge) für Ihr Zuhause. So wird Ihre Energiewende auf einmal ganz einfach, und Sie haben die Weichen richtig gestellt für eine intelligente und nachhaltige Energiezukunft.

Was ist der Verbrauchspuffer und warum wird er mir erst gewährt, wenn ich alle Bausteine von ViShare Pro habe?

Wir machen Ihr Ziel, möglichst wenig Reststrom aus dem Netz zu beziehen, auch zu unserem Ziel. Um zu zeigen, wie ernst wir es mit der für Ihr Energiesystem prognostizierten Bezugsmenge aus dem öffentlichen Stromnetz meinen, sichern wir einen möglichen Mehrverbrauch über den ViShare Pro Verbrauchspuffer ab. Die Prognose bezieht sich auf die Kapazität Ihres Energiesystems bei Einspeisung und Verbrauch. Entsprechend kann der Verbrauchspuffer auch erst in dem Moment starten, in dem Ihr System nicht nur Strom bezieht sondern auch einspeist.

Übrigens: Bei einem Puffer von 200 kWh/Jahr wäre so der Mehrverbrauch gedeckt, mit dem Sie z.B. jeden Tag im Jahr eine halbe Stunde staubsaugen, täglich drei Stunden spannende Serien schauen oder alle zwei Tage einen Kuchen backen könnten. 

Ich bin zu ViShare Pro gewechselt und habe mein Energiesystem nun in Betrieb genommen - wie kann ich alle Vorteile von ViShare Pro nutzen?

Sobald Sie einen Baustein für den Verbrauch und einen Baustein für die Einspeisung bei uns unter Vertrag haben, können Sie alle Vorteile von ViShare Pro nutzen.

Wenn Ihr Baustein für die Einspeisung noch nicht in dem ViShare Pro Tarif ist, senden Sie uns einfach die erforderlichen Unterlagen (Auszug aus dem Marktstammdatenregister, Marktlokations-ID und unterschriebene Abtretungserklärung). Wir vermarkten Ihre Einspeisung, sobald uns die Unterlagen vorliegen.

Wann erhalte ich meine erste Quartalsinspektion für meine Energiekosten?

Sie erhalten, sobald Sie alle Bausteine von ViShare Pro besitzen, nach drei Monaten Ihre erste Quartalsinspektion Ihrer Energiekosten. Mit der Quartalsinspektion für Ihre Energiekosten schaffen wir für Sie Transparenz über Ihre Energie- und Kosteneffizienz. Die Quartalsinspektion Ihrer Energiekosten dient Ihnen zur Orientierung, wie Ihr Energiesystem im Vergleich zu unseren Prognosen performt.

Welche Bausteine gibt es bei ViShare Pro?

Es gibt Bausteine für den Verbrauch von Energie und den Baustein für die Einspeisung von Energie. Die Bausteine für den Verbrauch können Sie ohne weiteren Voraussetzungen direkt abschließen - wir berücksichtigen dabei Ihre Wärmepumpe, bzw. Ihr Elektroauto und setzen günstigere Netzentgelte an, wenn die Wärmepumpe oder die Wallbox beim örtlichen Netzbetreiber als steuerbare Verbrauchseinrichtung angemeldet ist.

Daneben gibt es den Baustein für die Einspeisung von Energie. Eingespeist werden können Mengen aus PV-Anlagen oder aus KWK-Anlagen (VitoValor).

Ich plane ein Energiesystem von Viessmann zu erwerben, kann ich schon zu ViShare Pro wechseln?

Ja, geben Sie bei Abschluss die geplanten Energiesystem Komponenten an. Sie können dann mit Ihrem Stromverbrauch direkt zu ViShare Pro wechseln. Sobald Ihre Erzeugungsanlage in Betrieb ist, melden wir uns bei Ihnen um auch die anderen Bausteine zu ViShare Pro zu wechseln.

Ich habe eine Einspeiseabrechnung von meinem örtlichen Netzbetreiber erhalten. Was ist damit zu tun?

Senden Sie uns die Abrechnung gern zu. Da sie auch als Kunde der ViShare Energy Community der Anlagenbetreiber bleiben, erhalten Sie die jährliche Einspeiseabrechnung von ihrem Netzbetreiber. Da Sie uns die Einspeisevergütung abgetreten haben, können Sie uns die Abrechnung zusenden, und wir kümmern uns um offene Forderungen oder Gutschriften. Ihre Einspeisevergütung erhalten Sie vollständig über Ihren ViShare Pro Tarif.

Wie lange ist der ViShare-Preis gültig?

Der ViShare-Preis gilt für ein Jahr. Allerdings behält sich die EMS nach Ablauf der Preisgarantie eine Neukalkulation Ihrer Preise vor, sofern die angegebenen Verbrauchs- oder Erzeugungsdaten stark abweichen oder sich Abgaben und Umlagen ändern. Über eine etwaige Anpassung werden Sie mindestens 6 Wochen vor Wirksamwerden informiert.

Wie funktioniert die Abtretung der Einspeisemengen?

Das bedeutet, dass EMS die Einspeisevergütung, bzw. KWK-G Vergütung, die Sie vom Verteilnetzbetreiber erhalten, für Sie übernimmt und im ViShare Pro Baustein für Netzeinspeisung entsprechend verrechnet. So werden alle Prozesse und Dokumente rund um Ihre Stromerzeugung und Stromlieferung ohne monetäre Nachteile für Sie vereinfacht.

Wenn meine Anlagentechnik, zum Beispiel die PV-Anlage, aus technischen oder anderen Gründen ausfällt – wirkt sich das auf meinen ViShare-Preis aus?

Kleinere Schwankungen, die sich durch sonnenschwache Tage ergeben können, sind durch den Verbrauchspuffer abgedeckt. Sollte Ihre Anlage etwa aus technischen Gründen gänzlich ausfallen und keinen Strom erzeugen, erhöhen sich Ihre Stromkosten. Dies wird dann mit der Jahresrechnung glattgezogen.

Wenn ich im Laufe meiner Vertragslaufzeit ein weiteres Gerät ergänze, gibt es dann eine Neuberechnung meines Abschlags?

Teilen Sie uns Änderungen an Ihrem Verbrauchsverhalten oder an Ihren Erzeugungsanlagen gern mit. So können wir prüfen, ob eine Anpassung Ihres Abschlags sinnvoll ist.

Ich habe einen laufenden Flatrate Vertrag - was geschieht damit?

In der Vertragslaufzeit läuft Ihre Flatrate wie gewohnt weiter. Zum nächsten Turnus erstellen wir Ihnen ein Angebot für den ViShare Pro Tarif.

Welche Voraussetzungen muss mein Energiesystem erfüllen damit ich den ViShare Pro Tarif abschließen kann?

Ihr Energiesystem muss zunächst ein Energy Management der Firma Viessmann (GridBox oder ViCare) besitzen. Je nach Art des Energy Managements werden verschiedene Anforderungen an die Systemkonstellation Ihres Energiesystems gestellt:

Kernsystem Brennstoffzelle:

  • Vitovalor + GridBox | erweiterbar um einen Stromspeicher
  • Vitovalor PT2 oder PA2 + ViCare | erweiterbar um einen Stromspeicher

Kernsystem Stromspeicher:

  • Photovoltaik + Stromspeicher + GridBox | erweiterbar um eine Wärmepumpe (mind. eine der Systemkomponenten PV, Stromspeicher oder Wärmepumpe muss von Viessmann sein)
  • Viessmann Photovoltaik bis 12 kWp + VX3 Stromspeicher + ViCare | erweiterbar um eine Viessmann Wärmepumpe (BJ ab Nov. 2017)

3.1 Energy Management (Voraussetzung für ViShare Pro)

Ein Energy Management System dient der transparenten Darstellung der Energieflüsse in Ihrem System und dem Informationsaustausch innerhalb der ViShare Energy Community. Akzeptierte Energy Management Systeme sind die Viessmann Gridbox für alle zulässigen Systemkombinationen sowie die Nutzung der ViCare App als Energy Management für Kunden mit einer Brennstoffzelle (mit oder ohne Stromspeicher) oder mit einer Photovoltaikanlage mit einem VX3 Stromspeicher (mit oder ohne Wärmepumpe).

3.1.1 GridBox

Was ist die GridBox?

Die Viessmann GridBox ist die ideale Ergänzung für Energiesysteme bestehend aus Photovoltaik-Anlagen und Stromspeichern. Die GridBox sorgt für Transparenz der Energieflüsse im Haus und ist die zentrale Verbindung der strombasierten Komponenten. Durch das Energy Monitoring werden die Energieflüsse von Stromspeicher, Photovoltaikanlage und Haushaltsverbrauch sowie gegebenenfalls der Verbrauch der Wärmepumpe visualisiert und transparent aufbereitet.

Wo kann ich meinen aktuellen Energiehaushalt einsehen?

Als registrierter Kunde erhalten Sie eine Übersicht über Ihre aktuellen Energieflüsse über das Energy Monitoring unter myGridBox.viessmann.com.

Brauche ich eine aktive Internetverbindung, um die GridBox zu nutzen und in Betrieb zu nehmen?

Ja, eine aktive Internetverbindung ist notwendig.

Sind meine Daten sicher?

Ja, alle Daten werden mit Algorithmen verschlüsselt, die auch im Online-Banking eingesetzt werden. Ihre Daten sind geschützt. Für weitere Informationen können Sie die Datenschutzbedingungen von gridX einsehen unter connectivity.viessmann.com.

Wo finde ich weitere Informationen zur GridBox?

Weitere Informationen zum Energy Monitoring und zur Inbetriebnahme der GridBox erhalten Sie unter connectivity.viessmann.com.

3.1.2 ViCare Konnektivierung

Was ist ViCare?

Mit ViCare machen Sie Ihr Energiesystem smart. Genießen Sie perfekte Wärme, höchste Transparenz und ein Gefühl von Sicherheit. Registrieren Sie Ihr Energiesystem in der ViCare App und profitieren Sie von diversen Vorteilen. Im Falle eines Systems aus Photovoltaik und VX3 (optional mit einer Wärmepumpe) lassen Sie bitte das interne Energiemanagement Ihres VX3 Stromspeichers während der Inbetriebnahme von dem Techniker aktivieren. Weitere Informationen zu ViCare und den Vorteilen erhalten Sie unter: https://vicare.viessmann.de

Wo kann ich meine aktuellen Daten des Energiesystems einsehen?

Als registrierter Kunde erhalten Sie eine Übersicht über Ihre aktuellen Energieflüsse über die ViCare App, welche Sie sich bequem im App Store oder im Google Play Store herunterladen können. Bitte beachten Sie die jeweiligen Mindestanforderungen an das Betriebssystem.

Woran erkenne ich, ob meine Brennstoffzelle korrekt konnektiviert wurde, sodass ich ViShare Pro abschließen kann?

Für ViShare Pro ist keine “besondere” Einstellung in der ViCare App notwendig, sondern lediglich die normale, vollständige Einrichtung. Folgende Datenpunkte müssen in Ihrer App angezeigt werden: Erzeugte Energie, Bezogener Energie, Eingespeiste Energie.

Diese Datenpunkte finden Sie im Bereich Gerätestatus. Navigieren Sie hierzu in der ViCare App in den Bereich Einstellungen, wählen Sie die Brennstoffzelle aus und navigieren Sie weiter in den Bereich Gerätestatus. In dem Menüpunkt Strom sollten Sie die Datenpunkte sehen können.

Woran erkenne ich, ob meine Energiesystem aus Photovoltaik und VX3 (optional mit einer Wärmepumpe) korrekt konnektiviert wurde, sodass ich ViShare Pro abschließen kann?

Für ViShare Pro ist keine “besondere” Einstellung in der ViCare App notwendig, sondern lediglich die normale, vollständige Einrichtung. Während der Inbetriebnahme des Stromspeicher VX3 muss ihr Techniker lediglich das interne Energiemanagement System aktivieren.

Welche Systeme/Systemkombinationen eignen sich für den Abschluss von ViShare Pro mit ViCare als Energy Management?

Es eignen sich für das Kernsystem Brennstoffzelle folgende Brennstoffzellentypen:
  • PT2 oder PA2 optional mit einem Stromspeicher
Es eignen sich für das Kernsystem Stromspeicher folgende Systemkombinationen:
  • VX3 Stromspeicher + Viessmann PV bis 12 kWp. Optional mit einer Viessmann Wärmepumpe (Ab Bj. Nov. 2017).

Wie installiere ich die ViCare App?

Weitere Informationen zur Installation der ViCare App finden Sie im FAQ-Bereich der ViCare App: https://viessmann.zendesk.com/hc/de/articles/360016156279-Wie-installiere-ich-die-ViCare-App-

Wie erstelle ich ein Konto in der ViCare App, Schritt für Schritt?

Weitere Informationen zur Erstellung eines Kontos finden Sie im FAQ-Bereich der ViCare App: https://viessmann.zendesk.com/hc/de/articles/360017336380-Wie-richte-ich-mein-Konto-in-ViCare-ein-

Sind meine Daten sicher?

Viessmann stellt die höchsten Anforderungen an die Qualität unserer Anlagen, dies beinhaltet auch unsere Anforderungen an Datensicherheit und Datenschutz. Für weitere Informationen können Sie unsere Datenschutzbedingungen unter folgendem Link einsehen: https://legal-policies.viessmann.com/b2c/vicare/de/de/privacy-policy.ext.html.

Wie verbinde ich meine Brennstoffzelle mit der ViCare App?

Wo finde ich weitere Informationen zu ViCare?

Weitere Informationen zu ViCare erhalten Sie unter https://vicare.viessmann.de

3.2 Vertragsabschluss Einspeisung

Wie funktioniert der ViShare Pro Baustein für Netzeinspeisung?

Wir kümmern uns um die eingespeisten Strommengen. Das heißt, wir bündeln die Erlöse aus der Einspeisung mit ihren anderen ViShare Pro Bausteinen und prüfen die Zahlungen der Netzbetreiber. Dafür treten Sie die Rechte an der Einspeisung an uns ab.

Bedenken Sie: auch mit dem ViShare Pro Baustein Einspeisung bleiben sie formal der Anlagenbetreiber. 

Wie funktioniert der Wechsel in den ViShare Baustein für Netzeinspeisung?

Sie können online den ViShare Pro Tarif abschließen und erhalten von uns eine Auftragsbestätigung für jeden Baustein. Den Tarif können Sie schon abschließen, wenn Teile Ihres Energiesystem noch in Planung sind oder vor der Inbetriebnahme stehen.

Wir kommen dann zum geplanten Inbetriebnahmedatum auf Sie zu und fragen nach den noch erforderlichen Unterlagen (Auszug aus dem Marktstammdatenregister, Abtretungserklärung). Mit diesen Unterlagen können wir den Vertrag für die Einspeisung dann aktiv setzen: Wir zeigen die Abtretung beim Netzbetreiber an und senden Ihnen eine Vertragsbestätigung zu. Ab dem in dieser Bestätigung genannten Vertragsbeginn erhalten Sie die Einspeisevergütung von uns statt vom Netzbetreiber.

Was kostet mich der Abschluss des ViShare Bausteins für Netzeinspeisung?

Der Wechsel in den ViShare Baustein für Netzeinspeisung ist kostenlos.

Was geschieht mit meiner Einspeisevergütung?

Die Einspeisevergütung wird an die EMS abgetreten und im ViShare-Preis berücksichtigt. Kalenderjährlich erfolgt durch den Netzbetreiber eine Verrechnung der tatsächlichen Einspeisemenge mit den bislang erfolgten Vergütungen. Sollte es hier zur einer Forderung des Netzbetreibers kommen, so übernimmt diese Energy Market Solutions für Sie, wir benötigen dafür lediglich die entsprechende Rechnung des Netzbetreibers von Ihnen.

3.3 Steuerliche Themen in dem ViShare Pro Tarif

Was ändert sich an der steuerlichen Betrachtung durch Abschluss des ViShare Pro Tarifs?

Bei Abschluss können Sie wählen*, ob Sie die Umsatzsteuer auf die Einspeisevergütung abführen oder als Kleinunternehmer agieren. Im zweiten Fall kann allerdings kein Vorsteuerabzug beim Erwerb einer PV-Anlage geltend gemacht werden. Bei bestehenden PV-Anlagen bleibt der steuerliche Status bestehen.

* sofern der voraussichtliche Jahresumsatz 17.500,- EUR nicht übersteigt

Ich führe Umsatzsteuer ab – was ändert sich?

An der bestehenden steuerlichen Situation ändert sich nichts. Als Anlagenbetreiber treten Sie zwar die Zahlungen an EMS zur Berücksichtigung im ViShare-Beitrag ab, „leisten“ aber weiterhin Strom an den Netzbetreiber und sind steuerlich der Unternehmer. Sie sind daher weiterhin zur Abgabe der Umsatzsteuererklärung und zur Abführung der vereinnahmten Umsatzsteuer verpflichtet. Als umsatzsteuerpflichtiger Anlagenbetreiber sind Sie weiterhin berechtigt, die Vorsteuer zurückzuerhalten.

Woher erhalte ich die erforderlichen Abrechnungen für meine Umsatzsteuererklärung?

Für die Umsatzsteuer- und Einkommensteuererklärung benötigen Sie eine Abrechnungsübersicht über die Vergütungen für den an den Netzbetreiber gelieferten Strom. Die entsprechenden Dokumente erhalten Sie wie bisher vom Netzbetreiber.

Was passiert, wenn ich Kleinunternehmer bin?

Als Kleinunternehmer erhalten Sie die Einspeisevergütung netto, d.h. ohne Umsatzsteuer, vom Netzbetreiber ausgezahlt. Die Verpflichtung, Umsatzsteuer abzuführen, entfällt daher. Im Gegenzug entfällt das Recht zum Vorsteuerabzug.

3.4 Die Brennstoffzelle (Vitovalor) in dem ViShare Pro Tarif

Ich nehme die KFW-Förderung in Anspruch – warum ist dennoch wichtig, dass ich bei meinem Netzbetreiber das Modell der pauschalen Vergütung beantrage?

Für den ins Netz eingespeisten Strom erhalten Sie eine Vergütung: den Marktwert (auch „üblicher Preis“ oder „KWK-Index“ genannt). Diesen berücksichtigen wir bei der Berechnung des ViShare-Preis. Sollten Sie die Anmeldung versäumen und wir infolgedessen diese Einnahmen vom Verteilnetzbetreiber nicht erhalten, wirkt sich das entsprechend auf Ihre Abrechnung aus.  

Was muss ich tun, um die Vergütungen des Verteilnetzbetreibers zu erhalten?

In der Regel umfasst die Anmeldung der Anlage auch die Beantragung der Förderung. Bei den Meldepflichten im laufenden Betrieb unterstützen wir Sie gerne.

Wie funktioniert die Anmeldung der Brennstoffzelle?

Im Förder- und Antragsleitfaden finden Sie eine Beschreibung zur Anmeldung der Brennstoffzelle. Die Anmeldung nehmen Sie als Anlagenbetreiber selbst vor.

Was ist die Vergütung nach KWK-G und StromNEV?

Die Vergütung besteht aus drei Komponenten: Enthalten sind der KWK-Zuschlag, der Marktwert (auch „Üblicher Preis“ oder „KWK-Index“ genannt; §4 KWK-G) sowie die vermiedenen Netznutzungsentgelte nach §18 StromNEV.

Wie funktioniert die Abtretung meiner Vergütungen für die Brennstoffzelle?

Die Vergütung besteht aus den drei Komponenten KWK-Zuschlag, dem Marktwert des eingespeisten Stroms sowie den vermiedenen Netznutzungsentgelten. Durch die Abtretung Ihrer Vergütungsansprüche gegen den Netzbetreiber erhält die Energy Market Solutions zwei Komponenten vom Netzbetreiber ausbezahlt: Den Marktwert sowie die vermiedenen Netznutzungsentgelte. Alle drei Komponenten kommen aber natürlich dennoch Ihnen zugute: Die Einmalzahlung für den KWK-Zuschlag erhalten Sie vom Netzbetreiber. Die laufenden Zahlungen für den Marktwert Ihrer Stromerzeugungsmengen sowie für die vermiedenen Netznutzung berücksichtigen wir dauerhaft in Ihrem ViShare Pro Jahrespreis. Was vielleicht kompliziert klingt, ist auf den zweiten Blick eine Vereinfachung: Bei ViShare Pro werden alle Zahlungsflüsse rund um Ihre Erzeugungs- und Verbrauchsanlagen von nur einem Vertragspartner abgewickelt. Und das selbstverständlich immer zu Ihrem Vorteil.

4. Vertragswechsel Bezugsstrom und Pro Baustein Netzbezug

Was ist ein Liefervertrag?

In Deutschland können Sie sich Ihren Energieversorger selbst aussuchen. Zunächst gilt aber: wenn Sie an einem neuen Lieferort das erste Mal Strom beziehen (z.B. in der neuen Wohnung zum ersten Mal das Licht anschalten), kommt automatisch ein Energieliefervertrag mit Ihrem örtlichen Grundversorger zustande. Sofern Sie das nicht möchten, beauftragen Sie einfach die Energy Market Solutions GmbH und schließen einen Liefervertrag für ein Stromprodukt in der ViShare Energy Community.

Muss ich bei meinem Wechsel zu ViShare Fristen beachten?

Die EMS kündigt für Sie bei Ihrem bisherigen Versorger zum nächstmöglichen Termin. Zu welchem Termin Sie frühestens zu ViShare wechseln können, ergibt sich im Ummelde-Prozess und wird Ihnen in der Vertragsbestätigung mitgeteilt. Die Kündigung bei Ihrem Versorger wird dann von EMS im Rahmen Ihrer vertraglichen Kündigungsfrist durchgeführt.

Kann ich aus meinem bestehenden Vertrag bei einem anderen Stromanbieter raus, wenn eine Preiserhöhung ansteht?

Ja, Sie haben dann ein gesetzliches Sonderkündigungsrecht. Teilen Sie EMS das Datum mit, zu dem die Preisanpassung erfolgen soll. EMS kündigt dann für Sie und beliefert Sie in der Folge mit Strom.

Muss ich meinen Stromvertrag bei meinem bisherigen Versorger kündigen?

Nein, die Kündigung Ihrer Stromverträge (beispielsweise für Ihren Haushalts- und / oder Wärmestrom) übernimmt EMS.

Wie kann ich meinen Strom für die ViShare Energy Community beziehen?

Füllen Sie einfach einen Auftrag online vollständig aus - und das war es schon. Um den Rest kümmert sich EMS.

Was kostet mich der Wechsel in zu ViShare?

Generell ist ein Stromanbieterwechsel kostenlos.

Wie funktioniert der Anbieterwechsel?

Indem Sie der EMS, Ihrem Vertragspartner in der ViShare Energy Community, den Auftrag erteilen, Ihre Stromversorgung zu übernehmen, kündigt die EMS den Stromliefervertrag Ihres derzeitigen Stromversorgers und meldet die Netznutzung bei Ihrem zuständigen Netzbetreiber an. Dafür gibt es eine Frist von zwei Wochen, innerhalb welcher der Wechsel zu erfolgen hat. Länger dauert es nur, sofern Sie eine feste Vertragslaufzeit bei Ihrem derzeitigen Stromversorger haben.

Wie finde ich heraus, wer mein Netzbetreiber ist?

Normalerweise sollten Sie den Netzbetreiber auf Ihrer alten Rechnung finden. Falls Sie neu eingezogen sind oder die Rechnung nicht zur Hand haben, wird Ihnen Ihr Netzbetreiber angezeigt, sobald Sie im Wechselportal der EMS die Postleitzahl Ihrer Lieferstelle eingeben. In seltenen Fällen können dabei zwei Netzbetreiber angezeigt werden: Dann nehmen Sie bitte einfach kurz mit uns Kontakt auf unter +49 (0) 30 23 59 56 789.

Was ist bei einem Umzug zu beachten?

Falls Sie ab dem ersten Tag in Ihrer neuen Wohnung mit Strom versorgt werden möchten, sollten Sie bereits vor dem Umzug Ihre Versorgung zu ViShare beauftragen. Andernfalls entsteht bei der Entnahme von Strom automatisch ein Stromliefervertrag mit Ihrem Grundversorger zu dessen Standardtarif. Der kurzfristige Wechsel zu ViShare bleibt aber jederzeit möglich.

Muss ich meinen Vermieter über meinen Wechsel informieren?

In der Regel sind Sie der Vertragspartner und erhalten von der EMS Ihre Stromabrechnung. Ihren Vermieter müssen Sie nur dann informieren, wenn er die Stromabrechnung erhält und diese z.B. durch Ihre Betriebskostenabrechnung an Sie weitergegeben wird.

Was passiert mit den bereits gezahlten Abschlägen an meinen alten Stromversorger?

Sie bekommen von Ihrem alten Stromversorger eine Abschlussrechnung, in der Ihre gezahlten Abschläge mit Ihrem tatsächlichen Verbrauch verrechnet werden. Entsteht Ihnen dadurch ein Guthaben, muss Ihr alter Stromversorger die Summe auszahlen.

5. Sonstiges 

Was passiert, wenn der Strom in der Community mal nicht ausreicht?

Das Ziel von Viessmann ist die Schaffung lebenswerter Räume für zukünftige Generationen. Im Großen wie im Kleinen. So ermöglicht Viessmann seinen Kunden, ihr individuelles Energiesystem erneuerbar, dezentral und weitgehend unabhängig vom öffentlichen Stromnetz zu planen - von Erzeugung bis Verbrauch. Als Anbieter von stromerzeugenden Anlagen verfügt Viessmann darüber hinaus über ein umfangreiches Spektrum an großen Energieerzeugern, von größeren PV-Anlagen bis hin zu Biogasanlagen, die nachhaltige Energie produzieren. Alle diese großen und kleinen, verbrauchenden wie erzeugenden Anlagen fassen wir in der ViShare Energy Community zusammen und streben dort eine maximal autarke und grüne Stromversorgung an. Und selbst wenn alle Anlagen in der Community einmal mehr Strom brauchen als sie bereitstellen, ist die Versorgung mit Grünstrom gesichert: Über die zu 100% aus erneuerbarer Erzeugung in Europa stammenden, zertifizierten ViShare Tarife.

Wird mein Energiesystem oder meine Anlagen aktiv fremdgesteuert?

EMS wird Ihre Zustimmung mindestens 4 Wochen vor einer beabsichtigten Aufnahme der Steuerungstätigkeit anfragen, anzeigen ab wann Ihre Anlagen für die Steuerung genutzt werden soll und welche Maßnahmen im Zuge des tatsächlichen Wirkzugriffs erfolgen sollen. Sie sind jederzeit berechtigt einer Steuerung zu widersprechen.

Muss ich meinen Stromvertrag bei meinem bisherigen Versorger kündigen?

Nein, die Kündigung Ihrer Stromverträge (beispielsweise für Ihren Haushalts- und / oder Wärmestrom) übernimmt die EMS.

Bekomme ich auch Gas- und Öl-Lieferungen von Viessmann?

Nein, diese Lieferungen werden von den bisherigen Versorgern weitergeführt.

Kann ich mit einem Elektroauto Kunde der Community werden?

Ja, gerne. Geben Sie dazu einfach im Tarifrechner den geschätzten Anteil Ihrer jährlichen Fahrleistung in Kilometern an, für den Sie zuhause Strom laden. Auf der Basis durchschnittlicher Ladeverbräuche von Elektroautos wird dann zusammen mit Ihren sonstigen Verbräuchen Ihr Abschlag ermittelt.

Kann ich mit meinem selbst erzeugten Strom auch an öffentlichen Ladesäulen laden?

Derzeit ist das leider noch nicht möglich. 

Was ist mit getrennter oder gemeinsamer Messung gemeint und warum ist das relevant?

Für die korrekte Preisberechnung Ihres Tarifes ist es notwendig zu wissen, welche Zähler bei Ihnen installiert sind. Wird Ihr Wärmestrom gemeinsam mit dem Haushaltsstrom gemessen (Sie haben nur einen Zähler mit ein oder zwei Zählwerken) oder wird Ihr Wärmestrom getrennt gemessen (Sie haben zwei Zähler mit jeweils ein oder zwei Zählwerken)? Die nebenstehende Grafik gibt Ihnen einen Überblick über die gebräuchlichsten Zählerkonstellationen.